Das SportsVision–Training

Sportler sind es gewohnt ihren Körper durch sich stetig wiederholende, sinnvoll dosierte und belastungsorientiert angepasste Übungen zu trainieren und damit ein besseres oder gleichbleibend hohes Leistungsniveau zu erzielen.

Nichts anderes geschieht beim SportsVision:

Der Sportler arbeitet seine vom Sportoptometristen erarbeiteten und auf die Sportart bezogenen Übungen in 15-20 minütigen Tageseinheiten ab, die ohne weiteres in das Pensum eingebettet sein können.

Ein ständiger Austausch zwischen dem Sportler, dem Optometristen und dem Trainer des Athleten ist sehr wichtig! Auch andere, den Sportler betreuende Spezialisten, wie z.B. ein Physiotherapeut oder Sportarzt sollten in ständigen Kontakt stehen, um eine optimale Entwicklung des Sportlers zu gewährleisten!

Annett Fournes bewegt sich, auch durch den Einfluss ihres Mannes, seit Jahren aktiv in der Bike- und Laufsportszene. Dabei hat sie sich bei vielen Mountainbike, Rennrad- und Laufsportwettkämpfen, an denen sie auch teilweise selbst teilgenommen hat, ein Bild von den Anforderungen an die jeweiligen Disziplinen machen können.

Durch diese Aktiviten ist ein Einfühlen in den Sportler leichter möglich. Ein positives Ergebnis sicher!